Standortauswahl eines Naturgartens in Owschlag

Owschlag

Phase des Themas

Öffentliche Beteiligung

Zeitraum

Kategorien

    Kurzinfo

    In der Gemeinde Owschlag ist ein Naturgarten geplant, der nach den Wünschen und Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger gebaut werden soll. Im ersten Schritt muss dafür ein geeignetes Areal gefunden werden.
    Es stehen fünf Flächen mit unterschiedlichen Qualitätsmerkmalen zur Auswahl. Detaillierte Informationen stehen Ihnen unter "Dokumente" zum Herunterladen zur Verfügung.
    Beteiligen Sie sich an der Standortauswahl! Favorisieren Sie einzelne Flächen, schließen Sie andere Standorte aus, oder kombinieren Sie verschiedene Areale zu einem Gesamtkonzept.

    Melden Sie sich an, um einen Beitrag zu diesen Dokumenten abzugeben.

    Hier sehen Sie die Beiträge, die von anderen Bürger/-innen eingereicht und veröffentlicht wurden. Melden Sie sich an, um diese Beiträge zu unterstützen und ihnen damit mehr Gewicht zu verleihen.

    Beitrag #1023

    Verfasser: Bürger
    Eingereicht am:

    Ich bin für das Gelände am Tannengrund, es liegt zentral, ist in Nähe zur neuen Seniorenanlage, ist das größte Areal und bietet vielfältige Möglichkeiten zur Nutzung.

    Zusätzlich zu den bereits genannten Ideen schlage ich noch einen Barfußpfad vor.

    Beitrag #1022

    Verfasser: Bürger
    Eingereicht am:

    Durch Zufall bin ich auf diese Umfrage gestoßen, was ja eigentlich ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung ist!

    Jedoch stellt sich mir hier die Frage, woher man von dieser Umfrage wissen sollte?!  Wünschenswert und Ziel einer Umfrage sollte doch sein, dass soviele Bürger*innen wie möglich teilnehmen können aus allen Altersklassen. Daher wäre es doch sehr wünschenswert gewesen, wenn jeder Haushalt darüber in einem kurzen Flyer informiert worden wäre. Eine weitere Möglichkeit sind weitere Plakate oder Flyer mit einem Qr-Code, sodass man sich den langen Weg über viele Webseiten sparen könnte und man direkt auf diese Umfrage zurückgreifen könnte.

    Wenn man dann endlich die Umfrage gefunden hat, erschweren einem die vielen vorherigen Fragen die schnelle Teilnahme an der Umfrage.

    Um an der Umfrage teilzunehmen musste man sich auch die beiliegende Broschüre durchlesen, wobei mir unerfreulicherweise aufgefallen ist, dass bei 4 von fünf vorgeschlagenen Flächen häufig die dazugehörige Beschreibung sehr negativ dargestellt wurde und man somit dem Eindruck gewinnen konnte, dass diese Flächen garnicht wirklich zur Verfügung stehen sondern schon eine Vorentscheidung getroffen wurde.

    Ich bin trotzdem für die Fläche hinter der Krippe und dem Kirchenwald, da dies ein Zentraler Ort sowohl für Kinder und Jugendliche als auch Erwachsene in der Gemeinde ist. 

    Beitrag #1021

    Verfasser: Bürger
    Eingereicht am:

    Erstens möchte ich sagen, dass ich diese Variante des abstimmens über eine Fläche in diesem Portal als völlig ungeeignet halte, da viele Bürger*innen der Gemeinde Owschlag schlicht überfordert sind oder diesen langen Weg mit sämtlichen Dateneingaben nicht folgen können/ wollen oder werden. 

    Zu den Flächen möchte ich sagen, dass ich die Fläche im Tannengrund für völlig ungeeignet halte, da dieser Standort durch die Bahn, der Straße Tannengrund und dem Weg Ladestraße eingekreist ist und somit keine ruhige Fläche zur Nahrerholung bietet. Auch für unsere Kleinsten bietet dieser Standort nicht genügend Sicherheit durch LKWs, PKWs oder die Bahn. Dazu kommt, das hier ein hoher Lärmpegel herrscht und es zu keiner gemütlichen Atmosphäre kommen kann. Ein weiterer Punkt ist auch, dass hier nicht vorausschauend gesagt werden kann, was durch den Ausbau der Ladestraße - der ja sicherlich irgendwann mal stattfinden wird, was mit dieser Fläche passieren wird und was für ein Verkehrsaufkommen dann dort entsteht. 

    Zur FLäche Handballfeld aus Hartgummi am Sportplatz möchte ich sagen, dass diese Fläche lieber umgestaltet werden sollte für Kinder und Jugendliche, da für diese nur ein sehr geringes Angebot vorgehalten wird durch die Gemeinde Owschlag. Durch die Entstandsetzung und Aufwertung des Sportplatzes würde sich hier ein weiterer zentraler Ort für Kinder und Jugendliche aus der Gemeinde hervorragend anbieten. 

    Jetzt zu den Flächen "Naturgarten in Owschlag": 

    Ich bin dafür, dass die Fläche hinter der Krippe z.B. mit Obstbäumen, Beeren, Obststreuchern oder einer Wildblumenwiese hergerichtet werden könnte und der Kirchenwald selber mit einbezogen wird. Dort könnte man Schilder, Bilder und Informationen zu heimischen Tieren, Bäumen oder Pflanzen anbringen, die sich hier im heimischen Wald aufhalten und leben. Dies wäre eine tolle Variante auch den Kindergarten und der Grundschule die Möglichkeit zu geben diesen als außerschulischen Lernort zu nutzen. Man könnte z.B. auch die Mühlenau am Ende des Kirchenwaldes mit einbeziehen. Desweiteren wäre es eine tolle Möglichkeit auch den Weg direkt an der Mühlenau zu nutzen, sowie die Grünfläche hinter den Häusern an der Mühlenau z.B. mit einer Wildblumenwiese, Obstbäumen oder Obststreuchern. Auch den Weg Kirche Parkplatz Verbindung Nelkenweg könnte man gut mit einbeziehen z.B. mit Senioren Aktiv-Geräten. Man könnte auch sehr gut die Gemeinde eigene Fläche Rodelberg im hinteren Bereich für ein anderes weiteres Themenfeld umgestalten. 

    Dies wäre für mich ein durchdachtes Konzept, was sowohl für Kindergarten, Schule aber auch für unsere älteren Mitbürger*innen stimmig wäre. Hierbei würde ein Zentraler Rundgang mit verschiedenen Themenfeldern zu kurzen Wegen und guter Erreichbarkeit für alle Bürger*innen entstehen. So hätte man vorhandenes wie z.B. Biotop und Kirchenwald mit neuen attraktiven Highlights aufgewertet und so einen neuen und stimmigen Rundgang geschaffen. 

    Beitrag #1020

    Verfasser: Bürger
    Eingereicht am:

    Die genannten Gestaltungselemente lassen sich bestens mit dem Grundstück am Tannengrund verbinden. Alles beieinander auf einer Fläche,

    die so nach langem Dornröschenschlaf eine sinnvolle Nutzung erfährt.

    Beitrag #M1024

    Verfasser: Bürger
    Eingereicht am:

    Ich stimme für den Platz am Hünengrab, er ist für Kindergarten, Schule und Bürger gut zu erreichen und eine Bereicherung für das Dorfgemeinschaftshaus.

    Beitrag #1018

    Verfasser: Bürger
    Eingereicht am:

    Bei der Auswahl für den Naturgarten bin ich eindeutig für den Standort "Gelände am Tannengrund". Begründung : Für Schulkinder interessant weil er nicht direkt an der Schule liegt (kleine Ausflugsmöglichkeit), für mich interessant weil ich gerne dort entlang gehe in Verbindung mit dem Heideteich. 

    Beitrag #1017

    Verfasser: Bürger
    Eingereicht am:

    Vorschlag Tannengrund !

    Begründung : Sinnvolle Ergänzung des Naherholungsgebietes der Gemeinde im Bereich Heidteich, Baugebiet Seniorenresidenz, renaturierter Kiesabbaufläche. 

    Beitrag #1013

    Verfasser: Bürger
    Eingereicht am:

    Ich würde den Platz hinter den Kindergarten bevorzugen, weil er zentral liegt und von Schule und Kindergarten gleichermaßen genutzt werden kann. 

    Beitrag #1009

    Verfasser: Bürger
    Eingereicht am:

    Der Tannengrund wäre für einen Naturgarten sehr schön. Die Seite des Dorfes könnte weitere 'Aufhübschung' zusätzlich zu den Rosen an der Unterführung und auch ein Trimm-Dich Outdoor Angebot gut gebrauchen. Natürlich ist es dann weniger für Kita und Schule von Nutzen aber dort gibt es ja auch jetzt schon gute Outdoor Möglichkeiten für die Kinder. Ideal wäre natürlich, gleichzeitig das alte Gummi Handballfeld in einen tollen geheimen Garten für die Kinder umzubauen (die Heckenumrandung bietet dies so schön an) aber sowohl Tannengrund als auch Handballfeld gleichzeitig in Angriff zu nehmen ist bestimmt zu kostenintensiv?

    Beitrag #M1019

    Verfasser: Bürger
    Eingereicht am:

    Die Fläche an der Sportallee liegt zentral und günstig. Besonders für Kinder ist dann der Garten gut erreichbar. Bei Spaziergängen an Mühlenau oder durch den Kirchenwald ist dann der Naschgarten ebenfalls leicht zu erreichen.